Die Künstler

Willy Moralt

1884 München – 1947 Lenggries

Willy Moralt stammte aus einer alteingesessenen Musikerfamilie. Er wurde als Sohn des königlichen Kammermusikers und Landschaftsmalers Paul Moralt,eines Schülers von Carl Spitzweg und Christian Morgenstern, geboren. Mit 15 Jahren unternahm er lange Reisen nach Württemberg, Baden und ins Elsass. Der Vater, der sein Talent erkannte, schickte ihn an die Akademie der Bildenden Künste in München, wo er Schüler von Karl Raupp wurde. Nach zweijährigem Studium erhielt Moralt für im Glaspalast ausgestellte Landschaftsbilder die Bronzene Ehrenmedaille.
Auf der Internationalen Kunstausstellung 1924 wurde ihm die Goldene Medaille verliehen. Während des Zweiten Weltkriegs verlor er nach einem Bombenangriff seine Münchener Wohnung. Daraufhin zog er nach Lenggries.

Rast der Musikanten

Öl auf Holz
35 x 55 cm
signiert unten rechts

Blumen für den Pater

Öl auf Holz
53 x 38 cm
signiert unten rechts

Gebt an der Bergkapelle

Öl auf Holz
27 x 38 cm

Der Gelehrte

Öl auf Holz
30 x 21 cm
signiert unten rechts

An der Kapelle

Öl auf Holz
38 x 55 cm
signiert unten rechts

Chiemseefischer

Öl auf Leinwand
75 x 120 cm
signiert unten rechts