Die Künstler

Paul Keller-Reutlingen

1854 Reutlingen – 1920 München

Paul Wilhelm Keller-Reutlingen, eigentlich Paul Wilhelm Keller war ein Landschafts- und Genremaler.

Keller besuchte von 1862 bis 1868 die Reutlinger Realschule und erlernte von 1868 bis 1872 bei Adolf Cloß in Stuttgart den Beruf des Xylographen. Von 1872 bis 1873 studierte er an der Stuttgarter Kunstschule bei Bernhard von Neher und war von 1873 bis 1874 an der Königlichen Akademie der Künste in München ein Schüler von Otto Seitz. Anschließend besuchte er bis 1875 die Malklasse von Professor Carl von Häberlin in Stuttgart.

1876 reiste er nach Italien, wo er bis 1879 Venedig, Florenz, Rom, Neapel und Capri besuchte.1899 wurde er zum Professor berufen.

Ab 1893 war er Gründungsmitglied der Münchener Secession und nahm an Ausstellungen im Münchner Glaspalast, der Secession und der Großen Berliner Kunstausstellung teil.

Mädchen in Blumenwiese

Öl auf Leinwand
54 x 44 cm
signiert unten links

Mutter und Kinder

Öl auf Leinwand
60 x 85 cm
signiert unten rechts

Mädchen beim Gänsehüten

Öl auf Leinwand
31 x 55 cm
signiert unten links

Beim Gänsehüten

Öl auf Leinwand
38 x 60 cm
signiert unten rechts