Die Künstler

Joseph Wenglein

1845 München – 1919 Bad Tölz

Joseph Wenglein war ein deutscher Maler, der oft auch als einer der letzten bedeutenden Landschaftsmaler der Münchner Schule des 19. Jahrhunderts geführt wird. Parallel zu seinem Jura-Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität war Joseph Wenglein Schüler der Akademie der Bildenden Künste seiner Heimatstadt. Anschließend wechselte er ganz zur Kunst und wurde Schüler im Atelier des Landschaftsmalers Johann Gottfried Steffan. Mit dessen Empfehlung wurde Wenglein einige Zeit später Schüler des Malers Adolf Heinrich Lier, dessen koloristische, auf den Ausdruck tiefer Stimmungen berechnete Tendenzen, ihn besonders anzogen.

Wie Lier schöpfte Wenglein seine Motive ausschließlich aus der näheren und weiteren Umgebung Münchens, vorzugsweise aus den Isargegenden. Die wechselnde Tagesbeleuchtung, besonders im Frühjahr und im Herbst, wusste er mit feinem Gefühl für die leisesten Regungen der Atmosphäre wiederzugeben und den grauen Lustton der bayerischen Hochebene mit großer Virtuosität in allen Nuancen zu variieren.

Abendstimmung an der Amper

Öl auf Leinwand
22 x 45 cm
signiert unten links

Kühe am Wasser

Öl auf Leinwand
40 x 70 cm
signiert unten links

Rast der Jäger

Öl auf Leinwand
58 x 78 cm
signiert unten links

Moorlandschaft

Öl auf Leinwand
27 x 46 cm
signiert unten rechts