Die Künstler

Désiré Thomassin

1858 Wien – 1933 München

Mit 19 Jahren wurde Thomassin 1877 Schüler der Königlichen Musikschule München. Bis 1881 war er dort Schüler. Bis 1883 war er in wechselnden Stellungen als Musiklehrer tätig. Er begriff sich in erster Linie als Komponist, konnte aber, trotz Anerkennung, seine Familie damit nicht ernähren.

Daher verlegte er sich auf die Malerei. Schwerpunkt von Thomassins Schaffen waren bäuerliche Genreszenen, Küstenlandschaften und winterliche Eis-Landschaften in fein abgestufter Stimmungsmalerei. Dabei lehnte er sich stark an Diez’ naturalistischem Stil an. Thomassin stand der Dachauer Künstlerkolonie nahe und war Mitglied im Reichsverband bildender Künstler Deutschlands.

Als Komponist wurde Désiré Thomassin ab ca. 1908 einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.

Jäger im Wald

Öl auf Leinwand
28 x 40 cm
signiert unten links