Die Künstler

Anton Zwengauer

1810 München – 1884 München

1827 schrieb sich Zwengauer an der Kunstakademie in München ein und wurde dort u.a. Schüler von Peter von Cornelius. Zunächst in der Historienmalerei ausgebildet, wandte sich Zwengauer bereits 1828 dem Landschaftsstudium in der freien Natur zu und bereiste die bayerischen und österreichischen Alpen.

Sein künstlerischer Durchbruch gelang ihm 1841 mit dem Verkauf des Bildes „Mittag auf der Alm“ an den russischen Oberst Barischnikoff. Bekannt und gefragt wurden seine Gemälde mit Sonnenuntergängen.

1853 berief König Maximilian II. von Bayern Zwengauer zum Konservator der Gemäldegalerie von Schloss Schleißheim. Ab 1869 war er als „kgl. Centralgemäldegalerie-Konservator“ Leiter der Alten Pinakothek.

Osterseen

Öl auf Leinwand
56 x 80 cm
signiert unten links

Abendstimmung

Öl auf Leinwand
56 x 80 cm
signiert unten links