Der Sohn des Hermann Kauffmann ging 1861 nach Frankfurt/Main und arbeitete dort unter Jakob Becker, Edward Jakob von Steinle und Johann Nepomuk Zwerger. Zu seinen Mitschülern am Städelschen Institut zählten Johann Georg Mohr, Fritz Rumpf, Robert Forell und Oscar Goebel.
Von 1863 bis 1871 wohnte er in Kronberg im Taunus. Dazwischen brachte er einen Winter in Hamburg und eine fünfmonatige Versuchszeit in Düsseldorf zu; ferner hielt er sich anderthalb Jahre in Paris auf, von wo ihn 1870 der Krieg vertrieb.
1871 nahm er seinen Wohnsitz in München. Kauffmanns Gestaltungskraft, unterstützt von feiner Beobachtung und gesundem Humor, verbunden mit charakteristischer Zeichnung und feinstem Kolorit, verlieh seinen Arbeiten etwas Frisches und Lebendiges. Seine Stoffe entnahm er mit Vorliebe den unteren Kreisen der städtischen, teilweise auch der ländlichen Bevölkerung und brachte sie mit Realitätssinn zur Darstellung.
Quelle:http://de.wikipedia.org

Galerie Gabelsberg GmbH

Gabelsbergerstr. 19
80333 München

Telefon: 089 592336
Mobil: 0170 8090994
Öffnungszeiten

Dienstag - Freitag: 11.30 - 18.00 Uhr


oder nach tel. Vereinbarung
Geschäftsführung

Christof Gruber